Schäden durch Baumwurzeln am Haus

Grundsätzlich können Bäume und Häuser harmonisch miteinander co-existieren. Wichtig ist allerdings ein profundes Verständnis über die möglichen mechanischen Schäden und wie solche Schäden vorgebeugt oder behoben werden können. Einwachsende Wurzeln werden häufig als Ursache für Schäden an Gebäuden angesehen. Dies umfasst allerdings nur einen kleinen Teil des Problems.

 

Eine fundamentale Rolle bei Schäden an Häusern durch Bäume spielt Wasser. Die Transpiration des Baumes sorgt im Sommer für ein Wasserdefizit im Boden, das in aller Regel im Winter wieder ausgeglichen wird. Tonige Böden können allerdings auf Änderungen im Wasserhaushalt durch Quellen und Schrumpfen reagieren. Wenn solche Bewegungen unterhalb des Fundaments geschehen, kann dies zu Schäden am Gebäude führen.

 

Die Interaktionen im Baum-Boden-Gebäude-System sind sehr variabel und unvorhersehbar. Genaue Analysen der Situation, insbesondere das Monitoring von Senkungen und Hebungen des Gebäudes, sind daher notwendig, um geeignete Maßnahmen zu empfehlen. 

Welche Untersuchungen führt Boden & Baum durch, um Schäden durch Bäume an Bauwerken nachzuweisen?

Um die Ursache für einen Gebäudeschaden zu bestimmen und um zu ermitteln, ob ein Baum an der Schadensbildung beteiligt ist, können folgende Untersuchungen durchgeführt werden:

  • Untersuchungen des Bodens:
    • Bodenart
    • Bodenwassergehalt
    • Schrumpfungsverhalten
    • Wasserdurchlässigkeit (Permeabilität)
  • Untersuchungen am Baum:
    • Art, Höhe und Durchmesser
    • Alter, Zuwachs und Vitalität
    • Verkehrssicherheit
    • Ortung und Identifikation von Wurzeln
    • Wurzelaktivität
  • Untersuchungen am Gebäude*:
    • Allgemeine Untersuchungen:
      • Geschichte des Standortes und des Gebäudes
      • Verlauf der Schadensbildung
    • Aufnahme des Schadens
      • Monitoring von Senkungen und Hebungen des Gebäudes
      • Jahreszeitliche Veränderungen der Rissausprägung
      • Untersuchung der Wände auf Neigungen
    • Untersuchung des Gefährdungspotentials des Gebäudes
      • Ermittlung der Tiefe des Fundaments
      • Schätzung der Fundamentbelastung
      • Lokalisierung und Untersuchung des Zustandes von Drainagen, Leitungen und Stützmauern

*Untersuchungen am Gebäude werden tw. durch anerkannte Ingenieurbüros ausgeführt.

Welche Vorteile ergeben sich durch eine integrierende Schadensanalyse von Baum, Boden und Haus für Sie?

  • Sichere Beweisführung über die Schadensursache
  • effektive Maßnahmenempfehlungen mit dem Ziel, das Gebäude langfristig zu stabilisieren und wenn möglich wertvolle Bäume zu erhalten
  • Vermeidung von falschen, nicht zielführenden oder sogar kontraproduktiven Maßnahmen
  • Erfolgskontrolle über die durchgeführten Maßnahmen
  • Prognose und Vermeidung möglicher Schäden